Dienstag, 25. April 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke: Mein März Block

Endlich habe auch ich es geschafft und meinen Märzblock der wundervollen "6 Köpfe - 12 Blöcke" -Aktion genäht. Ich hatte echt Regatt davor und war sehr überrascht, wie einfach dieser Block doch zu nähen ist. Der Name dieses Blocks ist Brocken Dishes und die Anleitung findte ihr *hier*
Und so sieht er aus:


















Meine  beiden ersten Blöcke könnt ihr *hier* sehen.
Ich finde die  Aktion immer noch supertoll und freue mich auf den Aprilblock. Der wird dann richtig schwierig (hab schon angefangen), aber den bekomme ich auch hin 😉

Heute endet auch die 24ste KSW bei Melanie aka Frau Käferin. Diese war eine ganz besondere, konnten doch nur wenige Frauen teilnehmen, dafür aber jede mit einem ganzen Meter eines schwarzen Rüschchenstoffes. Ich bin gespannt!

Die KSW Nr. 25 wird bei Janine stattfinden. Alles Weitere dazu ab Freitag auf ihrem Blog *klick*












Verlinkt zu HOT, Dienstagsdinge und Creadienstag

Freitag, 14. April 2017

Und die Smartha geht an.....

Heute muss ich mein Posting etwas kürzer halten, denn ich befinde mich auf einer kleinen Reise zu meinen "Mitschwiegerleuten" und kann deshalb nicht ewig am Rechner rumhängen.
Gestern bereits habe ich ausgelost wer von euch das wunderschöne Ebook Smartha von Janny gewonnen hat (*hier* stelle ich es vor) und heute freue ich mich nun euch die Gewinnerin zu präsentieren! Es ist:
















Herzlichen Glückwunsch Sandra! Das Ebook geht dir in den nächsten Tagen direkt von seiner Schöpferin zu 💗
Alle anderen können das vielseitige Ebook *hier* käuflich erwerben. Es lohnt sich, viel Spaß damit!

Freitag, 7. April 2017

Kinderfrei

"Man muss Kinder haben um die Ruhe und die Zeit für sich schätze zu können, wenn sie nicht da sind!" sagt der Mann. Und er hat Recht. Die Kinder sind nun seit fast einer Woche bei den Schwiegerleuten und hier ist es ruhig und ordentlich. Wie Urlaub, obwohl ich arbeiten muss. Ok, ich vermisse sie, aber auch das fühlt sich gut an. Wenn ich dann dem Verlangen nachgebe und anrufe, sind sie kurz angebunden, denn ihnen geht es gut bei Oma und Opa und so kann ich beruhigt meine freie Woche genießen.
Kennt ihr das? Kinderfrei, das sich wie Urlaub anfühlt? Zeit für sich, Zeit für Unternehmungen zu zweit? Wir waren essen und klettern, schauen abends zusammen Serien usw.
Morgen kommen die Kinder wieder, aber da freue ich mich auch drauf, denn die nächste Woche habe ich Urlaub (echten) und dann machen wir ganz viel zusammen. Vor allem fahre ich mit dem Mittleren drei Tage weg, das wird auch noch mal großartig.

Bis kommenden Mittwoch läuft auch noch meine Verlosung des supertollen Smartha-Ebooks von Janny. Was ihr tun müsst um es zu gewinnen, könnt ihr *hier* nachlesen! 


Dienstag, 4. April 2017

Smartha zu gwinnen!

Ich durfte für meine Lieblingsjanny ihr niegelnagelneues Ebook "Smartha" probenähen. Smartha ist eine Anleitung für ein sehr vielfältiges "Alles-Drin-Cover. Enthalten sind Vorlagen für insgesamt 13 Modelle: Viermal Smartphone, viermal Mini-Tablet und fünfmal Tablet. Für größere Model lässt sich das Größenverhältnis ableiten. Abgefahren oder?
Ich habe ein Standardhandy und deshalb konnte ich auch sofort loslegen. Die Anleitung ist, wie immer bei Janny, gut verständlich und leicht nachvollziehbar. Selbst ich als Nähschussel, habe mich kein einziges Mal vernäht.
Da eine Handyhülle in der Regel nicht riesig ist, hatte ich auch noch alle Zutaten Zuhause:


















 


















So, und jetzt kommt der Clou: Die Handyhülle hat eine Lasche, mit der man das Handy aus der Hülle ziehen kann. Ich weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll, aber das ist wirklich genial. Normalerweise habe ich keine Handyhülle weil es immer so eine Fummelei ist, bis man das Handy wieder draußen hat. Nicht so bei Smartha! Hier ziehe ich an einer Lasche und das Handy kommt oben soweit raus, dass ich es bequem greifen kann. Seht her:



















Toll oder?
Und weil ich noch ein Ostergeschenk für meine liebste Schwiegertochter brauchte, hab ich ihr auch eine Handyhülle genäht. Leider habe ich mich da dann doch "vernäht" bzw. habe ich vergessen mein Label einzunähen und weil ich dann fand, dass das irgendwie doof ist, hab ich es nachträglich vorne drauf genäht. Um die Fäden zu fixieren, habe ich Sekundenkleber drauf gemacht und damit alles versaut. Das Label ist jetzt richtig fleckig und die ganze Hülle sieht dadurch scheiße aus. Ich hoffe, ich bekomme das wieder ab...











Ihr könnt es auf jeden Fall besser machen. Und wenn ihr eines dieser wunderbaren Smartha-Ebooks GEWINNEN möchtet, müsst ihr nicht anderes tun, als unter diesem Posting (bis Mittwoch den 12. April 2017) einen Kommentar zu hinterlassen. Viel Glück!

Alle anderen können Smatha *hier* käuflich erwerben 😊

Verlinkt zu HOT, Dienstagsdinge und Creadienstag