Freitag, 24. Juni 2016

Wichtelgeschenke!!!!

Und wenn es sonst grad ehr wenig Anlass zur Freude in meinem Leben gibt, so ist doch auf das Wichtelpaket immer Verlass.
In dieser Runde wurde ich von meiner lieben Janny bewichtelt und bekam gleich zwei meiner drei Wünsche erfüllt (die Regel ist, jede nennt drei Wünsche und die Wichtelin erfüllt dann einen dieser Wünsche).
Bekommen habe ich drei wunderschöne Wäschebeutel (Plastik vermeiden) und für Fritz` Laufrad eine Lenkertasche:
















Und natürlich nicht zu vergessen diese köstliche Cottbuser Spezialität. Sie hat es gerade noch so aufs Foto geschafft, denn Butterkekse sind hier sehr beliebt!
Liebe Janny, vielen, vielen Dank für diese wundervolle Überraschung :-)

Und jetzt ab zu den Mädels vom Freutag

Donnerstag, 23. Juni 2016

Dreimal Mäppchen mit Punkten bitte!

Ich hab einen ziemlich coolen neuen Schnitt entdeckt: Trey! Kann sich keine was drunter vorstellen?
Also, Trey ist ein Mäppchen mit drei Fächern von denen jedes mit einem Reißverschluss geschlossen wird. Das finde ich super praktisch, weil ich so meine Häkelnadeln toll sortiert bekomme und es sieht einfach auch noch phänomenal aus.
Weil mir der Schnitt von Janny so gut gefällt, hab ich gleich zwei genäht: Eins in rot für mich und eins für meinen Mittleren für seine Bleistifte. Die kann er so nämlich auch schön nach Härte sortieren:



 
Das Material ist beschichtete Baumwolle. Finde ich für ein Mäppchen ganz praktisch, weil man es dann nicht extra verstärken muss, es aber trotzdem schön hält.
Bekommen könnt ihr Trey bei Alles für Selbermacher.

Verlinkt zu RUMS







Dienstag, 21. Juni 2016

Schon wieder das Thema Sauberkeit? Mit Anleitung

Ich will es ja nicht übertreiben, aber manchmal kann man sich das Unvermeidliche doch angenehmer machen.
Schön öfter habe ich gelesen, dass sich Frauen aus ihren Wollresten Wischlappen häkeln. Eine zeitlang fand ich das ziemlich strange, weil so viel Aufwand für einen Lappen? Und natürlich bekomme ich jetzt genau das von allen zu hören, denen ich antworte was ich da häkel.
Aber ich möchte meine Wischlappen nicht mehr missen. Sie sind superfunktional, umweltfreundlich und sehen dabei noch extrem gut aus. Finde ich :-)















Für alle, die die Wischlappen nacharbeiten möchten:
Du benötigst Wollreste (ich habe Catania genommen, es geht aber auch andere Wolle, solange sie nicht synthetisch ist) und eine Häkelnadel dem Garn entsprechend.
Angeschlagen werden 41 Maschen. 1. Reihe 40 feste Maschen, 2. 40 Stäbchen. So geht das im Wechsel immer weiter. Denkt an die Luftmasche am Ende als Übergang für die nächste Reihe.
Das Wetter wird besser, also Häkelnadeln geschnappt und raus. Wir haben in der Siedlung seit einem Jahr einen Häkeltreff. In Winter häkeln wir natürlich drinnen, aber immer Sommer sitzen wir bei Bier oder Sekt im Grünen und häkeln - super!
So, und nun frohes Schaffen!

Verlinkt zu HOT, Dienstagsdinge, und Creadienstag