Dienstag, 21. Juni 2016

Schon wieder das Thema Sauberkeit? Mit Anleitung

Ich will es ja nicht übertreiben, aber manchmal kann man sich das Unvermeidliche doch angenehmer machen.
Schön öfter habe ich gelesen, dass sich Frauen aus ihren Wollresten Wischlappen häkeln. Eine zeitlang fand ich das ziemlich strange, weil so viel Aufwand für einen Lappen? Und natürlich bekomme ich jetzt genau das von allen zu hören, denen ich antworte was ich da häkel.
Aber ich möchte meine Wischlappen nicht mehr missen. Sie sind superfunktional, umweltfreundlich und sehen dabei noch extrem gut aus. Finde ich :-)















Für alle, die die Wischlappen nacharbeiten möchten:
Du benötigst Wollreste (ich habe Catania genommen, es geht aber auch andere Wolle, solange sie nicht synthetisch ist) und eine Häkelnadel dem Garn entsprechend.
Angeschlagen werden 41 Maschen. 1. Reihe 40 feste Maschen, 2. 40 Stäbchen. So geht das im Wechsel immer weiter. Denkt an die Luftmasche am Ende als Übergang für die nächste Reihe.
Das Wetter wird besser, also Häkelnadeln geschnappt und raus. Wir haben in der Siedlung seit einem Jahr einen Häkeltreff. In Winter häkeln wir natürlich drinnen, aber immer Sommer sitzen wir bei Bier oder Sekt im Grünen und häkeln - super!
So, und nun frohes Schaffen!

Verlinkt zu HOT, Dienstagsdinge, und Creadienstag

Kommentare :

  1. Sie sind aber auch so schnell gehäkelt und die Wollreste bekommen eine schöne Verwendung, nicht wahr? Ich dachte auch immer, diese Art Häkelprojekt ist Quatsch, aber es macht so Spaß.
    Frohes Schaffen weiterhin, liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir auch schon viele Wischlappen / Spülis gemacht.
    Ich stricke sie mittlerweilen nur noch, denn die gestrickten Spülis sind viel weicher und viel angenehmer in der Handhabe als die gehäkelten Tücher.

    Liebe Grüße
    WaltraudD

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das klingt toll. Ich wünsche viel Spaß beim Häkeln bei Sekt und Co. Da sind einfache "Muster" sicher gut, oder!? LG maika

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich prinzipiell ja sehr gut an. Aber ein kleine Frage habe ich noch: wie macht ihr das mir dem Waschen?
    Gruß, R

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      ich wasch sie einfach bei 60° mit den anderen Handtüchern, Lappen usw.

      Liebe Grüße, Katha

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! ♥