Montag, 19. Oktober 2015

Urlaubspause

Wie angekündigt *klick* fahre ich heute Nacht mit meiner Familie in den Urlaub nach Malle. Schwimmen, wandern, ausspannen und viel Zeit mit der Familie verbringen.
Wir sehen uns wieder ab dem 30. Oktober.

Liebe Grüße & bis dann, Katharina


Freitag, 16. Oktober 2015

Alles fein!

Heute habe ich wirklich außerordentlich viele Freugründe, materielle und immaterielle. Fangen wir ganz vorne an:

Vor laaaanger, laaaanger Zeit, hab ich meiner Dauertausch-Bloggerinnen-Freundin Julia ein von mir sehr ungeliebtes UFO geschickt, welches hier vorher über ein halbes Jahr rumlag: Mein verkorkstes TrippTrapp-Kissen. Die Geschichte dahinter könnt ihr *hier* nachlesen.
Gestern ist es nun angekommen und es sieht nicht nur wunderschön aus, es passt auch haargenau:















Ein besonderes Schmankerl sind unsere beiden Labels auf der Unterseite, (hier noch mein altes).





























Und ein Apfelnotizheft hab ich auch noch bekommen, süß, gelle?
Liebe Julia, vielen, vielen Dank dafür, dass du dich diesem schrecklichen Projekt angenommen und es zu so einem tollen Ende gebracht hast!

Vor ca. einem Monat habe ich mir eine Häkelanleitung von lalylala gekauft und an meine Mama weitergereicht in der Hoffnung,  dass sie mir ein Känguru häkelt. Hat sie gemacht und es ist das süßeste Känguru, was ich jeh gesehen habe:



















Ist es nicht einfach nur süß? Ich hatte schon die ersten Kämpfe mit Fritz, aber das ist MEINS!!! Allerliebste Mama, vielen Dank!

Dann hab ich gestern Abend meine Wichtelpartnerin für das Adventskalenderwichteln bekommen. Ich kenne bisher weder sie noch ihren Blog und freu mich schon total drauf zu stöbern und den Kalender zusammenzustellen.

Und dann dies:















Hierbei handelt es sich um einen einen superleckeren Salat, bestehend aus Ruccola, Salatherzen, Paprika, Mozzarella, gedünsteten Champignons und Garnelen. Ja, was soll das? Also, ich habe nach Fritz` Geburt im Juni 2013 einige Kilos von der Schwangerschaft zurückbehalten und im letzten halben Jahr auch noch was zugelegt. Vor zwei Wochen habe ich mich relativ spontan dazu entschlossen, abzunehmen und auch direkt am nächsten Tag angefangen. Seitdem esse ich null Zucker, null Mehl und keine stärkehaltigen Nahrungsmittel. Milch fällt weg, wegen des Milchzuckers, stattdessen gibts Sojamilch in den Kaffee und auch Obst ist erstmal tabu.
Am Anfang ist der Zuckerentzug hart, aber mittlerweile gehts und ich habe in den zwei Wochen 3,5 kg abgenommen ohne zu hungern oder Dinge zu essen, die mir nicht schmecken. Ich koche wieder jeden Tag bzw. bereite tolle Salate zu und bin echt zufrieden.
Ich habe 2011 schon einmal mit dieser Diät sieben Kilo abgenommen und das fast ausschließlich am Bauch, so wie jetzt auch. Falls das Programm eine interessiert, *hier* der Link zum Buch.
Ich bin total glücklich, weil mir meine Hosen wieder besser passen (ich hab nicht eingesehen mir neue, größere zu kaufen) und die Wampe wirklich sichtbar kleiner geworden ist.

Und dann ist da natürlich der bevorstehende Urlaub: Nächste Woche fahre ich mit dem größten Teil der Familie nach Mallorca, wandern und schwimmen! Nur der Große bleibt Zuhause, aber mit 17 gibt es eben reizvolleres als ein Familienurlaub. Auf uns andere warten neun warme und schöne Tage *klopf auf Holz*.
Ihr seht also, mir gehts grad richtig gut!

So, jetzt bin ich mal gespannt, ob mich beim heutigen Freutag irgendeine übertrumpfen kann!

Dienstag, 13. Oktober 2015

Reini 2.0 - und noch einmal Adventskalenderwichteln.

Mein altes Portemonnaie hat schon vor einiger Zeit den Geist aufgegeben. Der rundherum laufende Reißverschluss war kaputt und so war das Teil nicht mehr funktionsfähig, weil ständig irgendwas rausfiel.
Da trug es sich zu, dass Laura Probenäherinnen für dir Überarbeitung ihres bewährten Freebooks Reini suchte, für Reini 2.0.
Und dies ist mein Ergebnis, ein Reini 2.0 im Retrolook:





























Verwendet habe ich den wunderschönen 50er Stoff, den ich schon bei meiner Lisia vernäht habe. Ich bin froh den jetzt öfter vor Augen zu haben. Innen durften die Punkte natürlich nicht fehlen!

Das Ebook ist sehr zu empfehlen. Ich habe mir das Nähen eines solchen Poremonnaies schwerer vorgestellt, wobei es für wirklich absolute Anfängerinnen meiner Meinung nach schon nicht ganz einfach ist.
Reini kann man in zwei Spendenversionen kaufen, einmal für 99 Cent und einmal für 2,99 Euro, je nachdem, was es einer wert ist. Ich würde sagen, es ist mindestens die 2,99 wert. Spendenversion bedeutet, dass der Erlös der Reinis einem guten Zweck zugeführt wird.
Laura hat außerdem eine Reihe kostenloser Tutorials zum Ebook erstellt, die ihr ebenfalls auf ihrer Seite bekommen könnt *klick*. Ich habe bei meiner Version gleich die Seitenflügel mit eingebaut.
Wenn ihr Reini erwerbt, bekommt ihr ein tolles Ebook mit vielen Möglichkeiten, ich kanns empfehlen.

Apropos empfehlen: Ich empfehle allen Teilnehmerinnen unseres Adventskalenderwichtelns in den nächsten Tagen ihr Mailfach im Auge zu behalten, denn da trudelt nun zeitnah eure Wichtelpartnerin ein. Viel Spaß beim Stöbern in ihrem Blog!


Verlinkt zu HoT, DienstagsDinge & Creadienstag

Freitag, 9. Oktober 2015

Und ausgepackt!

Letzte Woche lag hier ja noch das Wichtelpäckchen von Manja und trieb mich schier in den Wahnsinn, weil ich es nicht auspacken durfte. Samstag war es dann endlich soweit und wie ich gehofft hatte, war es eine Tasche für mich!
Und so sieht sie aus:



















Die Schwalbe ist genau mein Ding. Maja hat auf irgendeinem Bild in meinem Blog erspäht, dass ich zwei davon tätowiert habe und das aufgegriffen, sehr cool!
Die Träger sind echte Autogurte, wenn das mal nicht abgefahren ist....
Und ein schickes und praktisches Innenleben hat sie auch:



















Leider ist das mabapferd-Label innen. Ich würde ja gerne jeder zeigen, dass ich im Besitz einer original mabapferd-Tasche bin! Jetzt muss ich halt immer unaufällig auffällig in meiner Tasche wühlen.
Liebe Manja, du hast meinen Geschmack genau getroffen!

Ich durfte in dieser Runde Christina bewichteln, die sich unter anderem etwas für ihren bald auf die Welt kommenden Sohn gewünscht hatte:















Sie bekam eine Frida-Pumphose und eines der Feuchttüchertäschchen *klick*. Und erfreulicherweise gefällt ihr das Wichtelgeschenk sehr.

Und dann ist egstern der Stoff der KSW13 angekommen. Eine wirklich schwere Aufgabe..... Er hängt jetzt im Esszimmer und ich hoffe, dass mir so eine Idee kommt.











Und nun ab zum Freutag und stöbern, was die anderen Frauen heute so freut. Ich bin nämlich wegen krankem Kind Zuhause und hab Zeit.

Dienstag, 6. Oktober 2015

Roarrrrrr

Wir haben einen neuen Mitbewohner. Darf ich vorstellen:















Das ist unser Drache Elliot, ich meine Grisu, nein Elliot... meine Mann und ich können uns nicht einigen (ich bin für Elliot), aber Fritz nennt ihn bislang ganz einfach Drache.
Also, Drache! Unser Drache ist grün, hat lila Flügel, ist superkuschelig und unser neuestes Familienmitglied.
Entstanden ist er nach dem neuen Ebook von Sarah (mommymade).
Mein Jüngster steht auf Dinos und Drachen und so wusste ich sofort, der muss es sein. Das Besondere an dem Ebook ist aber, dass man neben einem Drachen auch einen Parasaurolophus, einen T-Rex oder einen Giganotosaurus nähen kann. Tolle Beispiele der einzelnen Modelle könnt ihr euch *hier* ansehen. Da sind wirklich ein paar wunderbare kleine Kerlchen entstanden.
Wie gesagt, steht Fritz auf Ur-Reptilien und so ist es kein Wunder, dass es da schon erste Annäherungen gab:















Eigentlich sind da noch Ärmchen vorgesehen, die hab ich auch genäht, aber an unseren Drachen haben sie es nicht geschafft - Fritz gibt ihn nämlich nicht mehr her.
















Vielleicht lässt er ihn auch irgendwann mal wieder los, dann bin ich zur Stelle und nähe die Ärmchen an, bis dahin, muss es auch so gehen.















Das Ebook ist extra so konzipiert, dass der Drache oder der Dino auch von Kindern (mit Unterstützung an einigen Stellen) genäht werden kann. Ich konnte das leider nicht ausprobieren, da mein Mittlerer bislang noch kein Interesse am Nähen hat, ich hoffe das ändert sich bald ;-)
Ansonsten ist es auch für Anfängerinnen geeignet. Wovor ich wirklich Angst hatte, war der häufig notwendige Matratzenstich: Am Körper, den Armen ud Beinen und dann noch mal um die Extremitäten am Körper anzubringen. Ich muss sagen, meine Angst ist weg, denn den Matratzenstich hab ich jetzt voll drauf. Die Beschreibung von Kristina ist super und anhand der Bilder wirklich gut nachzuvollziehen. Außerdem hat sie noch eine extra Anleitung auf ihrem Blog *klick*. Also, ich hab sogar was gelernt!

Die Augen habe ich mit meiner Nähmaschine gestickt, ich hab ja seit meinem Geburtstag die fetteste Maschine von W6 (ohne Stickmodul) und da sind einige Zierstiche dabei. das hat super funktoniert aber man kann natürlich auch Augen applizieren (gibt ne Vorlage) oder KamSnaps verwenden.
Die Flügel habe ich aus violettem Satin genäht. Davor hatte ich ein bisschen Schiss, hat aber super funktioniert. Das Wundermaschinchen hat den Satin ordentlich transportiert und er ist auch nicht total ausgefranst, wie ich befürchtet hatte.
Wir sind auch nach Tagen noch alle total begeistert und lieben unseren Drachen.
Sollte er doch noch an seine Ärmchen kommen, werde ich berichten.

Verlinkt zu HoT, DienstagsDinge & Creadienstag



Freitag, 2. Oktober 2015

Geschenk, Retro-Liebe und Adventskalenderwichteln

Heute habe ich endlich mal wieder ordentlich Grund zur Freude. Einen großen Anteil daran hat ein Päckchen, was hier seit gestern liegt und was ich morgen öffnen darf. Hintergrund ist, dass ich seit kurzem in einer niegelnagelneuen "Tauschgruppe" bin. Entwickelt hat sie sich aus ein paar Frauen, die mit mir in einer Wanderpaketgruppe waren. Jetzt ist etwas Neues entstanden: Jede äußert konkret drei Wünsche (Pulli in Gr. 104, Wimpelkette, Loop in grau u.ä.) und eine erfüllt dann einen dieser Wünsche. Dabei hat sie freie Hand und so bleibt es doch noch eine Überraschung.
Ich finde dieses Prinzip supertoll und hoffe, dass alle zufrieden sein werden. Dies ist die erste Runde, aber ich werde weiter berichten. Mein Geschenk kommt von der lieben Manja von mambapferd. Hier ist es:















Ich freu mich schon wie verrückt auf morgen. Neben dem Geschenk, passend zum wunderschönen Wetter, unsere bis jetzt noch magere Herbstdeko.

Dann ist es jetzt Zeit für den ersten Teil des Retro-Liebe-SewAlong von Martina. Thema: Untendrunter-das nähe ich.
Die Stoffe waren schnell gewählt:



















Wie man ahnen kann, wird es eine Reise in die Fünfziger. Und was liegt beim Thema untendrunter näher, als Unterwäsche?
Zum Einen werde ich mir Unterhemden (nach dem Basic-Tank-Top von Kibadoo) nähen zum Anderen wird es endlich einen Nachschub an Jaymes geben. Diesen supertollen Unterhosenschnitt von Janny, könnt ihr bei Alles-für-Selbermacherinnen kaufen. Janny hat in dem Ebook einen besonders geeingete Variante eingebaut, die werde ich nähen :-)

Dass die Resonanz auf unser diesjähriges Adventskalenderwichteln riesig war, hat bestimmt die Eine oder Andere mitbekommen. Leider haben wir bisher nur von ca. der Hälfte der Frauen die Adresse zugeschickt bekommen, die brauchen wir aber um die Wichtel zuzuteilen.
Ihr Lieben, ihr habt jetzt noch zwei Wochen Zeit (bis zum 13. Oktober) die Adresse an uns zu schicken, dann öffnen wir die Verlinkung noch einmal für zwei Tage und geben so denjenigen eine Chance, die gerne mitmachen wollten, aber leider zu spät waren.











So, und nun wander ich mal rüber zum Freutag und freu mich da noch ein bisschen mit den anderen.