Freitag, 30. Mai 2014

Freu: Die Wichtelpost war da!

Seit Dienstag stand das geheimnisvolle Wichtelpäckchen auf unserer Kommode. Der Absender sagte mir erstmal nichts, umso spannender war heute das Auspacken.

Meine Wichtelmama ist Heike von heikchenskram. Und das sind die wundervollen, tollen und schönen Geschenke, die ich nun mein Eigen nennen darf:













Ein wunderschönes Apfelportmonnaie














Ein Näheset für eine Kosmetiktasche. Auf der Box steht: "Für bzw. gegen deine Reißverschlussangst". Witzig oder?














 Und dann war da noch ein wunderschönes Apfelstöffchen und was zum Naschen dabei:













Liebe Heike, vielen, vielen Dank für dieses wundervolle Wichtelpäckchen!

Und das bekam meine Wichtelin Christiane von Ranelabel:
Sie hat sich einen Beanie, einen Loop und eine Lunchbag gewünscht und ich habe versucht ihren Wünschen nachzukommen. Außerdem hat sie verraten, dass sie auf Sterne sthet und pink mag.














Liebe Christiane, ich hoffe ich habe deinen Geschmack getroffen!


Hier, bei Kati, könnte ihr euch die anderen Wichteleien ansehen. Liebe Kati, vielen Dank an dich für die tolle Organisation. Es war, wie immer, ein Vergnügen!

Und nun gehe ich zum Freutag und schaue mir an, worüber sich die anderen Frauen heute freuen *klick*
Ach, wer noch nicht hat, hier geht es zu meiner Blogeburtstagsverlosung.


Mittwoch, 28. Mai 2014

AppelKatha wird ein Jahr!


Genauer gesagt der Blog wird ein Jahr alt. Vor genau einem Jahr, am 28.05.2013 hab ich das erste Posting geschrieben *klick*
Viel ist seitdem geschehen: Unser Jüngster, Fritz, kam ein paar Tage später auf die Welt, unser Großer spielt jetzt in Frankfurt Fußball und hofft auf eine Profikarriere, ich habe im Januar wieder angefangen zu arbeiten und mein Mann ist in Elternzeit gegangen. Ich habe die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin erhalten, unser Mittlerer ist nun ein Vorschulkind und kommt nach den Sommerferein in die Schule und und und....

Der Blog ist entstanden, weil ich einen Ort brauchte um meine Nähereien zu dokumentieren und zu zeigen ohne damit Leute zu belästigen, die sich überhaupt nicht dafür interessieren. Es war mehr so als Nähtagebuch gedacht, hat sich aber zu etwas viel besserem entwickelt.
Ich habe viele tolle Frauen kennengelernt, wertvolle Tipps bekommen und durfte einige Male Probenähen. Es hat sich mir eine Parallelwelt erschlossen, von deren Existenz ich lange nichts wusste und deren Gemeinschaft wohl kaum eine Außenstehende versteht. Ihr wisst wovon ich rede ;-)

Tja, und weil es dazu gehört, gibt es anlässlich des 1. Geburtstages auch eine Verlosung. Und weil es eben der 1. Geburtstag ist, könnt ihr 3 Mal je einen Meter Kinderstoff (BW), einen Meter Schrägband und ein Rad bunte Nadeln gewinnen.

Alles was ihr tun müsst, ist unter diesem Beitrag zu kommentieren und zu sagen welche Farbe ihr gerne gewinnen möchtet: Rot, grün oder gelb.
Wenn ihr wollt könnt ihr die Verlosung auf eurem Blog teilen, das Logo (oben) ist zum Mitnehmen.
















Und jetzt, ran an den Stoff & viel Glück!

Dienstag, 27. Mai 2014

Etwas Gebasteltes: Mini-Wimpelkette

In den letzten Tagen habe ich mal wieder etwas gebastelt. Die Idee habe ich von Mara Zeitspieler (vielen, vielen Dank dafür) und ist sehr simpel: Mini-Wimpelketten (bei ihr aus Stoff, bei mir aus Papier. Die gehen wirklich wahnsinnig schnell und das Endergebnis kann sich sehen lassen.
Ich hatte noch schön bedrucktes Origamipapier zu Hause und habe gleich zwei Fenster (Esszimmer und mein Zimmer) zu meiner Geburtstagsfeier letzte Woche geschmückt. Mir gefallen die Wimpelketten so gut, dass sie erstmal hängen bleiben.
Befestigt habe ich sie mit diesen klebenden Gardinenhäkchen.

Esszimmer:















Kathas Zimmer:














Und noch mal eine aus der Nähe:










Hier die Anleitung *klick* von Mara Zeitspieler.
Und nun, ab damit zum Creadienstag

Freitag, 23. Mai 2014

Ich freu mich!

Die letzten Tage hatte ich wieder unheimlich viele Gründe mich zu freuen: Ich habe weitere Stoffe für meinen Apfelquilt geschickt bekommen.
Der hier ist von Sandra aus Luxemburg. Ich kenne Sandra nun seit rund sieben Jahren aus einem Babyforum in dem wir beide ab 2007 aktiv waren. Alle Mütter in dem Forum waren zur gleiche  Zeit schwanger und die Babys sollten dann im Oktober 2007 auf die Welt kommen. Hat bei Johnny nicht ganz geklappt, er kam dann im November als letzes von fast hundert Babys.
Auf jeden Fall habe ich Sandra auch schon zweimal "in Echt" getroffen und nun habe ich von ihr diesen Stoff bekommen:













Merci beaucop liebe Sandra, das ist ja ein ganzer Quadratmeter!

Dann kam noch ein dickes Briefchen von Kristina alias LunaJu in deren Probenäherinnenteam ich bin. Darin waren ein LoveMag und zwei Apfelstöffchen. Vielen lieben Dank Kristina!













Und dann hatte ich ja letzte Woche Geburtstag und bin tatsächlich 39 Jahre alt geworden, abgefahren oder?
Julia von Julibuntes hat an mich gedacht und mir etwas supersüßes genäht: Eine kleine Notfallnähtasche:













Ich bin immer noch ganz platt von dieser tollen und unerwarteten Überraschung. Vielen lieben Dank liebste Julia!

Natürlich habe ich auch noch andere Geschenke bekommen (hab ich schon mal erwähnt, dass ich unheimlich gerne Geschenke bekomme?). Stoffgutscheine, tolle Bücher, viele Blumen und so weiter. Ein Geschenk muss ich euch einfach noch zeigen:













Ist diese Tasse nicht unglaublich? Wie aus einem Märchen! Das Set aus zwei Tassen incl. Unterteller habe ich von meinen beiden Schwestern bekommen. Ich trau mich gar nicht daraus zu trinken....

Und jetzt geh ich mal gucken, über was die anderen Mädels sich heute an Martinas alias Knuddelwuddels Freutag so freuen.



Dienstag, 20. Mai 2014

Quak Quak

Da ist er wieder, der Froschstoff!
Heute ist endlich eine lang liegengebliebene Auftragsarbeit (nein, ich nähe immer noch nicht gegen Geld) von meinem "to-sew-Stapel" gehüpft.
Begonnen habe ich damit schon vor einer Woche (klick), aber nun ist es vollbracht! (nein, ich brauche keine Woche um ein Shirt und ein Kleid zu nähen, aber die Unterbrechungen dauern schon manchmal Taaaageee).
Ein Mini-Raglanshirt nach mommymade in Gr. 86:













Und ein Fridakleid von das Milchmonster in Gr. 116
















Das T-Shirt ist für die Tochter einer lieben Bekannten und das Kleid für die Tochter ihrer Freundin. Die beiden Mädels werden dann also demnächst im Partnerinnenlook zu sehen sein. Hoffentlich auch mal hier ;-)

Und nun mal schauen, was die anderen Mädels an diesem Creadienstag so geschaffen haben!
Und weil es um Frösche geht, verlinke ich den Beitrag noch zur "Froschlinkparty" von Bines Stern (Danke Mara Zeitspieler).

Mittwoch, 14. Mai 2014

Geburtstagswichteln

Mit meinen beiden Jüngsten mach ich bei Frau JoLou`s Geburtstagswichteln mit. Nächsten Monat, genauer am 3. Juni, wird unser Baby Fritz schon 1 Jahr alt. Aus diesem Grund stelle ich ihn und seine Vorlieben heute für die Wichelmama vor.













 Fritz ist ein sehr aktives Krabbelkind. er steckt alles in den Mund, und zieht sich überall hoch, hat seine kleinen Finger immer da, wo sie lieber nicht sein sollten und eine Vorliebe für Fernbedienungen, (Computer-)Mäuse und Schlüssel. Natürlich nur für die, die er nicht zum Spielen überlassen bekommt.

Er teilt sich mit seinem älteren Bruder Johnny (6 Jahre alt) ein Zimmer, indem er bis jetzt noch sehr wenig spielt, das macht er lieber in unserer (Eltern) Nähe.
Am liebsten spielt er mit Bällen und (großen) Steckspielen. Er ist sehr gerne draußen, mag im Sand spielen und Dinge zum durch- und reinkrabbeln. Zum Geburtstag bekommt er von uns ein Planschbecken.

Klamotten trägt er in Größe 92, Schuhe & Strümpfe müssten Größe 22 haben und er hat einen ziemlich großen Kopf, ca. Gr. 48!
Unsere Lieblingsfarben sind bunt. Aber das sieht man ja auf meinem Blog ganz gut. Gepunktetes sieht immer toll aus, Hauptsache keine "typischen Jungssachen", also dunkle, schwere Farben, Aufdrucke mit Cars, Bob der Baumeister, Spiderman usw.

Liebe Wichtelin, wenn du Anregungen benötigst, schau dich doch ein bisschen auf meinem Blog um, du bekommst bestimmt die eine oder andere Idee, was uns gefallen könnte. Wir lassen uns überraschen!

Dienstag, 13. Mai 2014

Meine ersten Puschen

also genauer gesagt nicht meine, sondern die ersten Puschen (nach Klimperklein) die ich selber genäht habe. Ich habe zwar schon mal Stiefelchen für Fritz genäht, aber das ist jetzt auch schon wieder eine Weile her und das Puschen nähen habe ich lange vor mir her geschoben. Da aber seine alten, gekauften geerbten von Johnny, (auf diesem Bild gut zu sehen) auf einmal unauffindbar waren und das Kind ja nicht ständig in "Winterstiefeln" krabbeln kann, hab ich mich nun endlich drangesetzt und das ist dabei rausgekommen:















Das grün ist mir ein bisschen zu grell, aber ich finde sie trotzdem schön. Das Leder (apfelgrün) ist von Manu-Faktur und sehr schön weich.
Und natürlich musste für das kleinste Äpfelchen etwas apfeliges drauf. Lustig ist, dass ich mehrere Webbänder zur Auswahl hatte und sowohl Fritz, als auch der Große für die rot/orange/pinken Äpfel gestimmt haben und das, obwohl sie ja schon beide in diesem "rosa ist bäh für einen Jungen"-Modus drin sind. Da hat der Geschmack über die gesellschaftlichen Konventionen gesiegt!

Und dann liegt auf meinem Creadienstagstisch noch ein Projekt, dass seit bestimmt einem halben Jahr geplant ist und nun endlich in die Produktionsphase gehen soll. Was es wird, verrate ich noch nicht, aber den Stoff dürft ihr schon mal sehen und ihr dürft wissen, dass es für zwei kleine Mädchen sein wird.
Den Stoff habe ich nicht selber ausgesucht, mich aber mittlerweile an ihn gewöhnt ;-)














Und nun wünsche ich euch eine schöne Restwoche und schaut doch mal, was die anderen heute so beim Creadienstag zeigen!
Und zu den Apfelsachen

Freitag, 9. Mai 2014

Ein erster Teaser

Wie viele von euch wissen mache ich ja bei der Frühlingswichtelei von naehklimbim mit. Nun ist die Zeit für einen ersten Teaser gekommen. Beimir besteht dieser lediglich aus den Materialien, aber in meinem Kopf hab ich schon ganz konkrete Ideen.














Und dann gibt es noch etwas worüber ich mich gestern richtig gefreut (heute ist Freutag!) habe: Zwei weitere Apfelstöffchen für meinen Apfelquilt. Vielen Dank an Ines!


















Und nun könnt ihr hier sehen, was die anderen Fühlingswichtelinnen so geplant haben.

Donnerstag, 8. Mai 2014

Weg mit den Tattoos

Also nicht wirklich weg, aber ich bin schon lange auf der Suche nach einem Schnitt, der meine Tätowierungen verdeckt - und es sind derer eine Menge.
Aus diesem Grund trage ich auch im Sommer an der Arbeit grundsätzlich langärmelig und nie einen größeren Ausschnitt. Leider sind bei den üblichen Longsleeves trotzdem die Flügelchen meiner sich auf dem Schlüsselbein befindlichen Schwalben zu sehen, was jetzt keine Unglück ist, aber eben nicht sein muss.
Als ich von dem neuen Pattydoo Designer erfuhr und dort den Schnitt "Liv" entdeckte, war ich glücklich, erfüllt er doch alle meine Kriterien für "Arbeitskleidung".
Ich hab ihn mir mit Dreiviertelärmeln und U-Bootausschnitt gekauft (für sagenhafte 2,99 €), aber leider halbe Ärmel erhalten. Das war aber kein Problem, denn nach einem kurzen Emailwechsel, bekam ich die Dreiviertelärmel auch noch - ohne zusätzliche Kosten. Sehr kundinnenfreundlich!

Und nun mein erstes Shirt.
Auf dem ersten Bild eher unspektakulär, faltig & etwas unförmig:












lieber mal angezogen gucken:















nicht viel zu sehen, ok, dann mal näher ran:

















und noch näher













Mir gefällt meine Liv richtig gut. Das Einzige, was besser werden kann, ist der Ausschnitt. Ich habe Bündchen angenäht, obwohl da was von "einfassen" stand. Muss ich vielleicht mal ausprobieren, aber ich will eben wirklich keinen Ausschnitt!
Durch die Bündchen ist das Shirt am U-Bootausschnitt aber leider etwas faltig geworden:












Was meint ihr?
Ich werde mir auf jeden fall noch weitere Livs nähen, das steht fest!

Verlinkt zu RUMS, weil es für mich ist!

Dienstag, 6. Mai 2014

Die zweite KSW hat begonnen

Wie ich euch hier schon berichtet habe, geht die KSW in die zweite Runde, diesmal bei Julchen näht. Ich habe mich um eine Teilnahme beworben (wobei ich ja iegentlich finde, dass ich als Mutter aller KSWen automatisch immer dran teilnehmen dürfen sollte.... ;-)) und bin ausgelost worden.
Gestern kam nun mein tolles Stück Stoff, zu dem mir nun etwas noch Tolleres einfallen muss. Hat wer eine Idee?














Und weil mir dieses Projekt eine Menge Kreativität abfordert, verlinke ich es zum Creadienstag.

Montag, 5. Mai 2014

Waldemar

Ich durfte wieder für Manja alias Mambapferd probenähen. Das ist etwas Besonderes, denn bei meinem ersten Mal (ihr erinnert euch doch an Finn den Fuchs), hab ich den "Abgabetermin" verschwitzt und ihr viel zu spät die Bilder gesendet.
Göttin sei Dank ist Manja nicht nachtragend, und so bekam ich eine zweite Chance und durfte Waldemar Waschbär probenähen.
Ein putziges Kerlchen, aber seht selbst:














Und das Schöne: Waldemar versteht sich ausgezeichnet mit Finn:












Waldemar ist sehr einfach zu nähen. Das Ebook ist auf jeden Fall für Anfängerinnen geeignet, da es sehr ausführlich beschrieben und leicht verständlich ist. Einziger Stolperstein könnte für manche Menschen der Aspekt der spiegelverkehrten Applikationen sein. Für mich ist das auf jeden Fall immer eine Herausforderung, aber ich habs auch diesmal richtig rum hinbekommen. Übung macht die Meisterin und wenn man weiß worauf man achten muss, sollte das auch kein Problem sein.

Das ebook gibt es aber heute bei Manja im Shop und hier könnt ihr euch die anderen Probenähergebnisse anschauen *klick*

Weil Waldemar nun in den Besitz von Johnny übergeht, verlinke ich zu Kiddikram und madeforboys

Freitag, 2. Mai 2014

Frei- ähem, Freutag!

Ich freue mich,  dass ich endlich meinen Balkon fertig gemacht habe. Ok, aufgeräumt hat ihn nach dem Winter mein Ältester, aber ich habe die Blumenkästen verschönert, gepflanzt und gesäht.
Und nun genieße ich dieses zusätzliche Zimmer so oft es geht und Fritz liebt den Balkon genauso wie ich. Die Tür ist bei schönem Wetter immer offen und Fritz robbt dann einfach nach draußen und spielt mit den Bällen und Kram, der da halt so rum liegt.


Vor unserem Balkon hat die Nachbarin einen kleinen Spielplatz für die Kleinen aufgebaut, ihr jüngster Sohn ist nämlich nur vier Monate älter.
Und so saßen die beiden Buben heute schon zusammen in der Buddelkiste, aber am besten gefällt Fritz das gelbe Spielhaus. Darin stand er bestimmt eine Stunde lang und hat aus den verschiedenen Fenstern geschaut.












So, und nun hoffe ich, dass die nächsten Tage schön werden und wir uns viel an der frischen Luft aufhalten können.

Verlinkt zu: Freutag