Freitag, 31. Januar 2014

Freutag

Diese Woche ist eigentlich nichts besonderes passiert, aber es hat sich alles gut eingespielt. Ich habe neu Klientinnen aufgenommen und an der Arbeit wieder richtig zu tun und mein Mann hat sich gut Zuhause in seine  Rolle als "stay at home dad" eingefunden.
Fritz ist zufrieden mit der Situation, er hat jetzt einfach zwei Hauptbezugspersonen, auch wenn ich die nächsten Monate wahrscheinlich mehr in den Hintergrund treten werde, allein dadurch, dass ich von ihm im Wachzustand unter der Woche nur ca. 2 Stunden mitbekomme. Auf Dauer wäre das nichts. Zumindest wenn die Kinder so klein sind und so früh ins Bett gehen, sollten Eltern nur 32 Stunden arbeiten.
Tagsüber Flasche klappt auch super, da hatte ich ja so meine Bedenken. Abends, nachts und morgens stille ich noch und da funktioniert der Wechsel auch super.
Einzig die beiden Großen haben sich schon mal beschwert, aber da ging es eher drum, dass ich oft mittags gekocht haben und mein Mann grundsätzlich abends kocht. Sie werden es überleben.

Und dann freue ich mich, dass meine KSW doch schon auf so große Resonanz gestoßen ist. Ich hoffe, dass sich noch viele melden werden, denn die Idee gefällt mir immer besser: Du bekommst einen FatQuarter zugeschickt (kostenlos) und nähst daraus was du willst. Um die Teilnahme bitte ausschließlich im Blog, unter dem entsprechenden Posting *hier* bewerben



Verlinkt zu: *freutag*

Mittwoch, 29. Januar 2014

Kreative StoffverWertung (KSW)

Ich habe eine Idee und für die Umsetzung brauche ich euch, weil ich überhaupt nicht mitmachen möchte. Hört sich seltsam an? Vielleicht ist es das auch.
Es geht um Folgendes:
Ich habe vor fünf Jahren sagenhafte 3,5 Meter diesen Stoffes geschenkt bekommen. Es handelt sich um einen glänzenden Baumwollstoff (100%) in schwarz und lila Kuhmuster. Seitdem liegt der Stoff hier und ich habe überhaupt keinen Plan, was ich daraus machen soll.
















Meine Idee ist nun, dass ich an X Freiwillige jeweils einen fat Quarter (etwa 50 x 50 cm) diesen Stoffes schicke und ihr dann eurer Kreativität freien Lauf lassen und daraus irgendetwas nähen. Egal was!
Wenn alle etwas daraus genäht haben stellt ihr eure Werke auf meinem Blog vor.

Vielleicht entwickelt sich ja auch eine regelmäßige Aktion daraus, die noch öfter stattfindet! Vielleicht haben ja noch andere "seltsame" Stoff zuhause, mit dem sie nichts anfangen können oder von denen sie einfach zuviel haben.

Wer mitmachen möchte, kommentiert einfach unter diesem Post bis zum 12. Februar 2014. Sollten sich mehr Teilnehmerinnen melden als Stoff da ist, entscheidet das Los. Sollten sich nur wenige melden, kann auch mehr Stoff verteilt werden.

Zur Aktion gibt es ein Logo, welches ihr gerne mitnehmen dürft. Außerdem fände ich es schön, wenn ihr auf euren Blog Werbung für die Aktion machen würdet.



Also, wer von euch hat Lust auf die KSW (Kreative StoffverWertung)?
Ich freu mich auf eure Kreativität!




Dienstag, 28. Januar 2014

Schneller Kuchen

Dieser Gewürzkuchen ist schnell zusammengerührt, gebacken und superlecker ist er auch noch. Das ursprüngliche Rezept hab ich von meiner lieben Tante Regina und nach ein bisschen hin und her probieren back ich ihn so:


Gewürzkuchen auf dem Blech

















Du brauchst:

300 g Zucker
4 Eier
1/4 l Öl

350 g Mehl
1 Pckg Backpulver
1 EL Lebkuchengewürz
1 TL Zimt
3 EL Kakao
1 MSP Muskat
1 MSP Nelken
etwas Rum Aroma (wenn du es magst)
1/4 l Mineralwasser
100 g gehackte Mandeln


Und so gehts:

Die ersten drei Zutaten rühren bis sie schaumig sind.
Dann alle anderen nach und nach dazu geben und gut verrühren.
Auf einem Blech braucht der Kuchen bei 200° nur 20 Minuten, in einer Form ca. 40 Minuten.
Mit Puderzucker bestreuen oder mit Zuckerguss glasieren.


Guten Appetit!


Verlinkt zu "Creadienstag"



Montag, 27. Januar 2014

Monday, monday..

Letzte Woche zeigte ich euch ja *hier* schon das schöne blaue Miniraglanshirt nach Mommymade. Genau das gleiche habe ich auch noch mal aus grauem Kokadistoff genäht. Ich finde die Farben stehen Fritz ausnehmend gut :-) Auch diesmal wieder mit Knopfleiste. Ich finde die einfach total praktisch, vor allem, wenn man ein Kind mit einem großen Kopf hat.
























Johnny hat einen selbstgenähten Kaputzenpulli an, aber den zeige ich euch ein anderes Mal richtig. Ich hab ihn nicht ohne Fritz aufs Foto bekommen.

Verlinkt: "mykidwears", "Kiddikram" & "madeforboys"


Montag, 20. Januar 2014

Mein Fritz trägt...

heute ein frisch genähtes Mini-Raglanshirt von Mommymade.
Ja, ich durfte mal wieder Probenähen und habe mich diesmal an etwas wirklich (für mich) Kniffeliges gewagt: Eine Knopfleiste.
Die meisten von euch finden das wahrscheinlich jetzt nicht so besonders, aber für mich war es eine echte Herausforderung.

Die Anleitung ist, wie immer bei Sarah, sehr ausführlich. Ich habe diesmal  nach der detaillierten Anleitung genäht und würde sagen, dass das Ebook in der "Knopfleistenversion" nicht für blutige Anfängerinnen geeignet ist. Eher für fortgeschnittene Anfängerinnen, zu denen ich mich selber auch zähle. ABER, das Shirt kann auch ohne Knopfleiste genäht werden und dann kann das wirklich jede!

Ach, und weil ich immer etwas verdrottelt bin (ich glaube mir gelingt nur jedes 5te Teil ohne Fehler) konnte ich diesmal diese tolle Anleitung gut gebrauchen: Wie entferne ich KamSnaps.

Ich will ja nicht prahlen, aber mein Shirt (ok, Fritz`) gefällt mir richtig gut. Es sitzt wie angegossen und die Bündchen sind richtig schön geworden - und die schicke Knopfleiste erst...
Genäht habe ich es aus dickem Jersey von Kokadi. Ein Traum!
Aber jetzt das Bild:















Wenn das Shirt für euer Kind zu klein ist (es geht bis Größe 86), es gibt von Mommymade auch ein Raglanshirt für Große. Das durfte ich nämlich auch schon Probenähen *klick* Außerdem hat Sarah ein ganz wunderbares Wickelshirt für die Kleinen rausgebracht. Darüber lesen könnt ihr *hier*

Erwerben könnt ihr das Ebook *hier* & weitere Designbeispiele gibt es *hier*
Und jetzt gucken wir mal, was die anderen Kinder heute so tragen *klick*.
Verlinkt zu "made for boys" & "Kiddikram".


Samstag, 18. Januar 2014

Jungenwanderpaket, 2. Runde

Ich bin ja nun seit August 2013 eine von 13 Frauen, die an einem Tauschpaket für Jungs teilnimmt. Das ist wirklich eine tolle Sache. Jede stellt 3 Starter her (gebastelt, gehäkelt, genäht usw.), dann macht sich das Paket auf die Reise, jede nimmt sich raus was ihr gefällt und ersetzt das Gewählte mit gleichwertigem Selbstgemachtem.
So sind wir schon in Runde 1 zu vielen schönen Dingen gekommen:

Luftballonhülle, Shirt, Dackel, Thermoflaschentasche











Und heute haben wir das Paket richtig geplündert.
Für Johnny: Ritterkissen, Kuschelfledermaus & Schneeleopard. Der Leopard heißt mittlerweile Max und wird von Johnny überall mithin geschleppt.
Für Fritz gabs eine superschöne Lampe für das zukünftige Zimmer und eine Wombatkette.
















Da werde ich wohl morgen einen Großteil des Tages an der Maschine verbringen um das Paket wieder aufzufüllen!


Freitag, 17. Januar 2014

Freutag

Heute ist mal wieder ein Freutag, ich habe nämlich bei der supertollen Stoffverlosung von Mia Maigrün gewonnen (und das bei über 300 Teilnehmerinnen): Zwei ganze Meter Jersey, den sie höchstpersönlich designt hat!
Nachdem ich ein bisschen auf ihrer Seite gestöbert habe, ist mir aufgefallen, dass ich schon Stoff von ihr vernäht habe ohne davon zu wissen, nämlich *hier* & *hier*
Gestern Abend kam nun das Paket an, aber seht selbst:














































Und dazu gab es noch 2 Meter Webband. Ich bin total begeistert und freue mich schon total darauf die Stoffe zu vernähen. Ich glaube den mit den Äpfeln & den Elefantenstoff "brauche" ich auch noch....

Und dann habe ich ja wieder begonnen zu arbeiten und freue mich jeden Tag darüber, wie toll es Zuhause klappt und dass mein Mann so großartig in seine neue Rolle als Exklusivbetreuer von Fritz reingefunden hat. Und mal ehrlich, gibt es etwas Schöneres, als die pure ungetrübte Freude eines Babys, über das eigene Nachhausekommen? Ich bin lange nicht mehr so freudig begrüßt worden, wie in den letzten Tagen - hach!

Jetzt schläft er, und das ist auch ganz schön....


















Donnerstag, 9. Januar 2014

Meine geliebte Lisia

Nachdem ich euch schon in der letzten Woche *hier* meinen neuen Lieblingsstoff gezeigt habe und auch schon verriet, dass ich etwas bis dato noch Geheimes genäht habe, lüfte ich jetzt den Vorhang:




















Ja, und was ist das jetzt?
Das ist Lisia, das Neueste aus dem Hause LunaJu. Und ich durfte sie probenähen!
Lisia ist eine ganz besondere Tasche, bei der der absolute Lieblingsstoff toll zur Geltung kommt! Bei mir ist es der schöne Retro-Weltraumstoff.

Die Stoffe die ich ausgewählt habe, sind eher untypisch für mich, zumindest, wenn das Genähte für mich sein soll. Bislang waren alle meine Taschen überwiegend schwarz (*hier*, *hier* und *hier*). Nun habe ich aber diesen tollen Retrostoff gefunden und musste einfach farblich passenden (bunten) Stoff dazu nehmen. Der türkise Außenstoff ist übrigens Canvas - tolles Zeug!

Während die anderen Testnäherinnen die Tasche ratzfatz fertig hatten, hat es bei mir schon etwas länger gedauert, aber nach ca. 5 Stunden war auch ich soweit.
Was mich etwas aufgehalten hat, war das fummelige Paspeln, aber das habe ich hier auch das erste Mal gemacht. Ich finde es hat sich gelohnt, denn durch das rot-weißgepunktete Paspelband kommt der Ausschnitt noch mal so gut zur Geltung.

Und nun die Bilder:

























































































































Innen hat Lisia (bei mir) vier Innenfächer auf zwei Seiten, man kann aber auch nur zwei Fächer auf einer Seite nähen.
Das tolle an Lisia ist ihr Format. Es passt locker ein DINA4 Block, mein Kalender und mein Frühstück rein und somit ist die Tasche perfekt für die Arbeit (also meine Arbeit).

Erwerben könnt ihr Lisia *hier*.
Netterweise hat Kristina auch noch eine Verlink-Möglichkeit für eure Taschen geschaffen *klick*. Und dann gibt es jetzt noch die niegelnagelneue Linkparty von Merline, bei der alle selbstgenähten Taschen verlinkt werden können *klick*.

Und nun wird geRUMst!



Dienstag, 7. Januar 2014

Ich nun also auch - mein erster Mug Rug

Es ist noch nicht so lange her, da dachte ich: "Wozu um alles in der Welt braucht man denn einen Mug Rug?".
Wozu man ihn braucht weiß ich immer noch nicht. Ich brauche ihn seit heute für mein neues, kahles Einzelbüro, in das ich nach meiner Elternzeit vorrübergehend einquartiert wurde. Selbiges besteht aus drei weißen Wänden, einem (fast) leeren Regal, einer Fensterfront, einem Schreibttisch nebst Stuhl und einem Mülleimer. Das wars. Da das Büro wie gesagt nur vorübergehend das meinige ist, lohnt das Bilderaufhängen nicht. Und so muss ich irgendwie ein wenig Farbe rein bekommen, z.B. durch einen Mug Rug.
Zufällig (na ja, Bloglovin halt) stieß ich dann gestern auf die Anleitung von Ricarda von Pech & Schwefel und habe mich abends nach der Arbeit noch mal ans Maschinchen gesetzt. Dabei ist dann dieses grelle Teil entstanden, auf das ich jetzt jeden Tag im Büro meine Kaffeetasse stellen kann.



















Der MugRug ist ganz schön bunt geworden, aber ich wollte es ja nicht anders.....
Und jetzt mal schauen, was die anderen Frauen an diesem Creadienstag so hergestellt haben *klick*

Donnerstag, 2. Januar 2014

Ein glückliches neues Jahr!

Weihnachten & Silvester sind überstanden und während Weihnachten (wie immer) super hektisch und anstrengend war, war unser Silvester dieses Jahr wunderschön.
Wir hatten einen schönen Abend mit reichlich gutem Essen, angenehmen Besuch und total unstressigen Kindern (ist nicht selbstverständlich).
Am Neujahrmorgen hat mich mein Mann noch mal schlafen lassen und so war ich gestern das erste Mal seit Monaten richtig ausgeschlafe (und das am Tag nach Silvester).  So kann 2014 weitergehen!
Ich konnte nachmittags sogar schon wieder an die Maschine und habe etwas genäht, was ich hier noch nicht verraten will (noch geheim), aber woraus es ist, das zeige ich euch:
















Ist das nicht ein Traumstöffchen? Ich habe mich so darauf gefreut ihn zu vernähen, das hatte ich bisher nur einmal (simply apples von HH in rot-pink).
Da ich euch aber das Hauptwerk noch nicht zeigen kann und ich unbedingt noch etwas mit dem Retrostoff nähen wollte, habe ich passend zur XXX zwei TaTüTa genäht. Hab ich auch schon ewig nicht mehr gemacht. Diese sind nach der Anleitung von Grinsestern entstanden und gehen ratzfatz.
















So, jetzt verabschiede ich mich erstmal, denn morgen geht es nach fast 9 Monaten an die Arbeit zurück.
Links: RUMS, denn die sind für mich!