Mittwoch, 5. März 2014

In eigener Sache

Nachdem ich in den letzten Tagen einige Zugriffe von sehr seltsamen Seiten hatte, habe ich beschlossen meinen Blog anonymer zu gestalten. Das heißt, keine Bilder mehr mit den  Gesichtern meiner Kinder und nach und nach werde ich auch alle ihre Namen austauschen: Statt der bisherigen, werde ich ihre Zweitnamen verwenden, bzw. von meinem Großen sprechen.
Vielleicht war ich bisher auch einfach zu naiv. Zumindest anfangs habe ich noch sehr darauf geachtet, dass man das Gesicht des Mittleren (Johnny) nicht sehen kann, aber schon bald fand ich das so doof mit dem Balken vor den Augen, dass ich ihn nur noch hab wegsehen lassen, aber das ist einfach nicht genug. Vom kleinen Fritz habe ich schon immer "ganze" Bilder veröffentlicht, dass soll jetzt vorbei sein.
Ich habe gestern lange am Rechner gesessen und Bilder ausgetauscht und auch einige Posts ganz gelöscht, weil es einfach nicht anders ging - ich hoffe ihr verzeiht.

Mir ist bewusst, dass durch die Anonymisiereung mein Blog unpersönlicher und vielleicht auch uninteressanter werden kann. Ich hoffe aber, dass es mir gelingt ihn weiterhin lesenswert zu gestalten und seinen Charakter weitgehendst zu erhalten.

So long, Katharina (traurig und erschreckt darüber, dass es nötig ist)










Kommentare :

  1. Das kann ich nur zu gut verstehen (merkwürdige Zugriffe und Suchbegriffe kenne ich...)! Ich finden deinen Schritt richtig und finde es auch so traurig, daß man sich darüber Sorgen machen muß!

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Morgen!!
    Oh weh.... das tut mir echt leid mit diesen blöden Zugriffen... Ich bin bislang verschont geblieben und war, glaub ich, auch immer ein bisschen zu naiv...
    Ich denke aber, dass deine Leserinnen das verstehen und dir sicher treu bleiben!!!
    Ganu liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Ich versteh dich sehr gut! Ich hab zwar (noch) keine merkwürdigen Zugriffe, aber man weiß ja nie... Daher gibts von mir seit Beginn keine "Details". Im wahren Leben sucht man sich ja auch die Menschen selber aus, die etwas mehr über einen erfahren dürfen und hier überlässt man das dem Zufall.

    Etwas schade ist es trotzdem, da gerade dein Kleiner ja immer sooo süß anzusehen ist. :o) Ich bin ja auch mega stolz auf meine Räuber und zeig sie gerne her, aber eben lieber kontrolliert.

    PS: Mal gucken, ob ich heute zum Apfel ernten komme...

    LG Simone

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann dich da gut verstehen und handhabe das genauso, man weiß nie, was für Gestalten sich so rumtreiben.
    GLG Kristina

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das ist sehr wichtig, ich mache das auch so. Keine Fotos, auf denen ein Kind erkennbar ist und - lustig - ich verwende auch die zweiten Vornamen von uns allen. Weiters schaue ich auch, dass mein Haus, etc. nicht genau zu erkennen ist, wenn ich beispielsweise Fotos aus meinem Garten poste.
    Leider, leider gibt es so viele problematische Menschen und man muss sich schützen.
    Außerdem, so finde ich, haben auch meine Kinder ein Recht auf Privatsphäre. Es muss nicht jeder beliebige Schulkollege vielleicht nach Jahren ein altes Kinderfoto aus dem Blog ausdrucken und sich darüber lustig machen können.
    Ich weiß nicht genau, wie alt deine kids sind, aber meine beiden sind durchaus schon in dem Alter, wo solche Sachen vorkommen.
    Mit lieben Grüßen
    Marie

    AntwortenLöschen
  6. Das die Anonymisiereung deinen Blog unpersönlicher und vielleicht auch uninteressanter werden lässt glaube ich nicht. Wer dich so nicht lesen mag, liest nicht wirklich gerne hier. Ich persönlich zeige auch keine Gesichter, noch nicht einmal ein Profilbild von mir. Wenn ich dadurch weniger Leser habe - seis drum, ich kann prima damit leben muss mir aber keine Sorgen machen!
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  7. Ich hatte zwar noch keine seltsamen Zugriffe aber ich zeige meine Kinder auch nicht. Ich denke auch, meine Kinder sollten selbst bestimmen ob sie öffentlich gezeigt werden oder nicht und da sie diese Entscheidung jetzt noch nicht treffen können, werden sie nicht gezeigt! Was in 10 Jahren ist, weiß ich nicht, aber zum jetzigen Zeitpunkt bleibt es so...
    Liebe Grüße
    Natalja

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Katharina,
    ich finde es vollkommen in Ordnung nur anonymisierte Fotos seiner Kinder online zu stellen und zwar nicht nur, weil irgendwelche Idioten darauf zugreifen könnten. Ich bin da vielleicht etwas sensibler und pingeliger als andere, aber ich selbst mag es nicht, wenn jemand Fotos von mir online stellt, ohne dass ich vorher gefragt wurde. Und fragen kann man kleine Kinder ja schlecht. Von daher werde ich deinen Blog weiterhin sehr gerne lesen. Schließlich geht es ja um das, was du Schönes genäht hast und nicht um das "Minimodel".
    Grüße von Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Ach Du liebe Güte!
    Bisher hatte ich nur seltsame Zugriffe von Klick-engines, die eben darauf hoffen, dass man dann in den Statistiken auf den link klickt, weil sie damit Geld verdienen...aber nichts "dubioses" in der Richtung, die Du andeutest. Glaube ich. Aber - ja. - ich glaube ich bin da einfach auch etwas naiv und habe mich in letzter Zeit (aufgrund der aktuellen Diskussion) schon auch ein paarmal gefragt, ob ich das so beibehalten möchte... ich weiß es immernoch nicht.
    Schade ist es auf jeden Fall!
    Die Frage ist: wenn man eine Konsequenz zieht, ob es dann mit dem Weglassen der Gesichter getan ist, oder man jetzt seine genähten Sachen an Schaufensterpuppen zeigen muss :-/

    AntwortenLöschen
  10. Das war auch der Grund warum ich weniger Fotos zeige :(

    LG

    sera

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Katharina,
    ich kann das sehr gut verstehen! Je mehr man über die Kinder schreibt, desto mehr erfahren eben auch Außenstehende. Leider gibt es nicht nur nette Menschen auf unseren Kreativblogs... und durch die Impressumspflicht muss man ja auch seine Adresse veröffentlichen - so anonym ist dann gar nichts mehr.
    Von daher: Daumen hoch zu dieser Entscheidung!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Katha!

    Du sprichst mir aus der Seele. Es ist wirklich sehr schwer bei all den schönen Kinderbildern auf anderen Blogs. Man möchte seine hübschen Kinder am liebsten der ganzen Welt präsentieren. Ich bin auch oft traurig, wenn ich schöne Bilder verpixeln muss, aber wir leben leider in einer schlechten Welt.

    Ich habe auch zwischendurch gesehen, dass ich einige merkwürdige Seitenzugriffe hatte. Hab dieses Phänomen dann auch gegoogelt. War irgendwo im Netz erklärt, wie sowas zu Stande kommt. Aber gerade die eigenen Kinder sollten nicht mit solchen Schmuddelseiten (wie es bei mir der Fall war) in Verbindung gebracht werden - auf keine Art und Weise.

    Sollte dein Blog auf Grund fehlender Namen und Gesichtsfotos für einige Leser uninteressanter werden, dann ist das halt so. Dann sind es aber auch nicht die Leser gewesen, die du mit deinem Inhalt ansprechen wolltest. Ich bleib dir trotzdem treu :D

    Liebe Grüße und Kopf hoch, Kati

    AntwortenLöschen
  13. Ohje, das tut mir leid. Ich glaube, das ist ein echt fieses Gefühl... Du machst das genau richtig. Und wenn jemand aus diesem Grund nicht mehr lesen will, dann ist es vielleicht auch besser so, dass er nicht mehr liest! Hier geht es doch um was anderes, als um den Einblick in die Privatsphäre!
    Ich bleib dir auf jeden Fall treu!!!
    VLG
    Julia

    AntwortenLöschen
  14. Ohhh jeee!
    Nein das machst Du richtig....leider tummeln sich im Internet nicht nur die Guten.....
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  15. Deine Entscheidung ist vollkommen nachvollziehbar für mich. Mein Blog leidet überwiegend unter Unpersönlichkeit, aber auch schon ganz bewusst.
    Dass ich nicht viele Leser habe stört mich in dem Zusammenhang also auch nicht. Ich finde deinen Blog auch weiter toll, denn deine Nähwerke sind immer hübsch anzusehen. Lass dich nicht entmutigen, deine wahren BlogFreunde werden bleiben.
    LG Janny

    AntwortenLöschen
  16. Ich kann Dich gut verstehen! Ist auf jeden Fall die richtige Entscheidung.
    Dubiose Zugriffe hatte ich bisher keine, auch nur irgendwelche Spam-Kommentare oder Seiten die versuchen Werbung auf dem Blog zu platzieren.
    Aber der eine oder andere gelöschte Post oder gelöschte Bild macht Deinen Blog garantiert nicht unpersönlicher - im Gegenteil!
    Ganz liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  17. tut mir leid, dass dir das passiert ist... aber ich finde, nicht, dass ein Blog dadurch verliert... ich zeige auch keine Gesichter und verwende unsere Namen nicht.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Katharina, ich hab dich mit dem "liebsten Award" nominiert! Ich würde mich freuen wenn Du mitmachen würdest, musst aber natürlich nicht! Alles andere ist auf meinem Blog im letzten Post beschrieben (http://liastoffstuff.blogspot.de/2014/03/mein-erster-award.html)

    Liebe Grüße, Lia (StoffStuff)

    P. S. Ich finde es total richtig, dass du deinen Blog anonymer machst! Und ich denke nicht, dass du dadurch Leser verlierst weil es unpersönlicher ist. Es gibt ja genügend erfolgreiche, anonymere Blogs als Beispiel.

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Katharina, ich finde es auch sehr schade, dass es sowas im Netzt gibt... aber mach Dir um Deine treuen Leser keine Sorgen... da wirst Du keine von verlieren... und die Family ist das Wichtigste was es zu schützen gilt... also alles richtig gemacht :0) Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  20. Die Familie bzw. die Kinder zu schützen geht vor alles andere, ganz klar. Schade, dass es nötig ist, aber es ist absolut nachvollziehbar. Ich selber schaue mir immer sehr gern die kleinen Schnütchen auf anderen Blogs an, zeige meine Kinder aber auch nicht. Gesicht-Fotos vom kleinen Mann gabs nur im ersten Lebensjahr, als sich charakteristische Gesichtszüge entwickelten nicht mehr.
    Übrigens: Fritz ist ein absoluter Kracher-Zweitname! Dazu hätte ich meinen Mann niemals überreden können.
    Liebe Grüße
    Manja

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Katharina,
    ich finde das völlig richtig, dass du das machst, ich glaube auch nicht, dass du deshalb Leser verlierst und die, die gehen, sind es nicht wert, dass man sich darüber Gedanken machst.
    Ich schreibe auch keine Namen und die Gesichter werden entweder verunstaltet, oder die Köpfe abgeschnitten, so leid mir das tut, aber wenn man täglich die Schlagzeilen ließt, finde ich, dass man da wirklich vorsichtig sein muß.
    Bei mir gibts auch kein Fb..... und so weiter, weil das alles viel zu viel ausspioniert wird.
    Ich weiß ja nicht, was vorgefallen ist, aber "Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste", hat mein Opa früher schon gesagt.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Katha,ich finde es auch traurig, dass man sich in dieser Hinsicht so viele Gedanken machen muss. Ich lese gerne bei einigen Blogs mit, die ihre selbst gemachten Werke mit zuckersüßem Inhalt präsentieren, aber ich kann es auch nur zu gut verstehen, wenn man seine Werke gesichtslos zeigt. Ich mache das auch so. Und ich überlege auch bei vielen Post, wie viel ich von mir und meinem privaten Leben preisgeben sollte. Ein schwieriges Thema wie gesagt, aber ich verstehe deine Entscheidung vollkommen. Ich denke aber nicht, dass es dich Leser "kosten" wird und wenn doch, dann kann man auf die, die gehen auch getrost verzichten
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  23. Ich glaube nicht, liebe Katharina, dass einige Leser deshalb gehen werden... sieh mal, es werden sogar noch mehr *zwinker*...
    Liebe Grüße,
    Sabine, deine Nummer 100

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Katharina,
    bin noch ganz neu in der bloggerwelt. Was sind merkwürdige Zugriffe ? Und vor allem: wie hast du es bemerkt ? Worauf muß ich achten, um zu sehen, ob es mir auch so ergeht ?
    Liebe Grüße
    Sally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sally, ich schau immer mal nach den Zugriffsquellen (Statistik) und da tauchte dann auf einmal eine russische "Schmuddelseite" auf. Ich kann kein russisch, aber die Bilder (zwar nur von Erwachsenen) haben mir gereicht.

      LG, Katharina

      Löschen
  25. Kann mich nur anschließen! Ich zeige auch keine ganzen Bilder meiner Kinder, auch wenn ich sie noch so süß finde. Ich schaue natürlich gerne bei anderen ihre Mäuse in tollen Outfits an, aber manchmal frage ich mich ob sich das einige wirklich gut überlegt haben. Denn unabhängig von den komischen Zugriffen... Das Netzt vergiess nichts und die Fotos sind für alle für alle Zeiten öffentlich..
    Und ich lese definitv weiter gerne bei Dir!
    Liebe Grüße
    Johy

    AntwortenLöschen
  26. Also ich schreibe ja auch immer nur vom Großen und vom Kleinen - ich habe gar kein Problem damit und bleibe Dir auch treu ;-) LG

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! ♥