Freitag, 21. Februar 2014

Dankeschön!














Mein Arbeit ist manchmal keine einfache. Zum einen im Umgang mit den psychisch erkrankten Klientinnen, zum anderen im "herumschlagen" mit der Bürokratie.
Ohne meine Kolleginnen könnte ich den Job nicht machen.
Wir reden, reden, reden. Wir reden nach einem Termin der besonders schwierig war, wir bereiten andere Termine gemeinsam vor und ich lasse sie über meine Anträge schauen und umgekehrt. Wir essen fast jeden Tag zusammen Mittag und unterstützen uns wo es geht. Natürlich umfasst das nicht das gesamte Team, in diesem Fall wirklich nur einen Teil der Frauen, aber dieser Teil ist sehr sehr wichtig für mich und über diese tollen Kolleginnen und unser Verhältnis zueinander freu ich mich! Natürlich nicht nur heute, aber in manchen (schwierigen) Situationen wird einem das besonders bewusst!

Verlinkt zu: Freutag

Kommentare :

  1. Schön, dass du so tolle Kolleginnen hast und das auch zu schätzen weist.

    Dein Stoff ist übrigens gut bei mir angekommen, ich grübele schon, was ich daraus mache.
    Danke dafür.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo
    ich arbeite als Sozialpädagogin in einem Bereich, in dem ich leider sehr wenig kollegialen Ausstausch habe...viel zu wenig...Das macht den Job sehr schwierig...ich bin mir oft unsicher und kann schlecht abschalten, weil auf meinen Schultern die alleinige Verantwortung lastet...Deshalb kann ich gut nachvollziehen wie gut es tut eine tolle Kollegin zu haben!

    lg luise

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! ♥