Montag, 23. Dezember 2013

Geschenk auf den wirklich allerletzten Drücker!

Manchmal fällt einem dann einen Tag vor dem Fest auf, dass man doch noch nicht für alle etwas hat. Schnell noch mal in die Stadt hetzten, oder an die Maschine? Das sind natürlich Möglichkeiten. Eine andere ist diese:















Elisen Lebkuchen

Schnell zusammengerührt, gebacken, verschokolatiert und hübsch verpackt, geben die Lebkuchen ein tolles Geschenk. Vor allem für diejenigen, denen man nur eine Kleinigkeit schenken möchte oder die sowieso schon alles haben.

Du brauchst:

4 Eier
200 g Zucker
200 g Marzipan Rohmasse
1 Pckg. Lebkuchengewürz
1 Pckg. Citroback/geriebene Zitronenschale
etwas Zitronensaft
100 g Trockenobst (ich nehme immer Aprikosen)
200 g gem. Haselnüsse
100 g gehackte Mandeln
event. 50 g Mehl (je nach Konsistenz, kann man auch weglassen)
Oblaten mit ca. 70 mm Durchmesser

Aprikosenmarmelade
Schokolade zum glasieren
Butterbrottüten
Verzierkram


Und so gehts:

1. Den Ofen auf 160 °C vorheizen
2. Marzipan in der Mikrowelle leicht erwärmen und zusammen mit dem Zucker und den eiern zu einer sämigen Masse verrühren
3. Citrback, Zitronensaft (2 Spritzer), Lebkuchengewürz, Haselnüsse und Mandeln vermischen und eventuell das Mehl zugeben
















4. Das Trockenobst kleinschneiden und unterrühren
5. Etwa ein EL Teig auf einer Oblate verstreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und

















6. ca. 20 Minuten backen.
7. Die Aprikosenmarmelade mit etwas Wasser stark erhitzen (mach ich auch in der Mikrowelle) und
















8. dünn auf die noch heißen Lebkuchen pinseln - abkühlen lassen
















9. Mit Schokoglasur bestreichen.
















Nun die Butterbrottüten bestempeln, bemalen oder bekleben und mit den fertigen Lebkuchen befüllen





























Fertig!


1 Kommentar :

  1. Mmmh sieht das lecker aus. Das werde ich auch mal ausprobieren.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! ♥