Donnerstag, 15. August 2013

Meine erste Martha - endlich geschafft!

Bis jetzt habe ich genau zwei Kleidungsstücke für mich genäht: Frida (siehe hier) und eine Martha. Beides nach Schnittmustern vom Milchmonster.
Die Frida hab ich relativ schnell hinbekommen, musste zwar ein paar Nähte noch mal nachnähen (der Stoff bekam an der Naht kleine Löcher), aber ansonsten, alles super.

Anders bei der Martha. Ich habe schon eine kleine Ewigkeit für das Zuschneiden benötigt, da meine Oberweite (ich stille) nicht zu der restlichen Größe (38) passt. Der Schnitt ist für ein B-Körbchen ausgelegt.
Im E-Book findet sich eine sehr gute Anleitung, in der genau beschrieben wird, wie man den Schnitt anpasst. War ein bisschen fummelig, aber ich habs geschafft.
Den Stoff hatte ich schon eine Weile hier liegen: Dutch Love von Hamburger Liebe. Den hab ich mir für etwas Besonderes aufgehoben, jetzt war es soweit!
Ich muss sagen, dass ich fast ausschließlich Schwarz und blau (Jeans) trage und ich schon etwas Bedenken wegen des Musters hatte, aber irgendwie hat dieses es mir angetan.
Also, alles zugeschnitten. Und, oh Schreck, der Stoff reichte nicht mehr für das Rückteil. Ich hatte nämlich bei meiner Frida die Taschen aus eben jenem Stoff genäht, weil ich dachte, der reicht doch dicke...
Göttin sei Dank, kann man das Rückteil auch aus zwei Teilen zusammennähen und so ging es dann.

Gut, dann alles zusammengenäht. Für die Bündchen habe ich einen roten Jerseystoff genommen, ich fand den Kontrast sehr schön.
Das Nähen ging relativ schnell. Auch wenn es am Stilloberteil noch mal tricky wurde: Ich hatte es ja länger gemacht, das Rückteil aber nicht. Beides musste nun ja zusammengenäht werden. Also, hab ich noch ein paar Falten an den Seiten eingebaut. Das ging ganz gut!

Und dann die Anprobe: Ich hab sie kaum über die Schultern bekommen und dann hats zweimal leise gekracht. Jetzt war die Martha zwar am Körper, aber dafür hatte ich zwei Löcher an der Quernaht, die das Rückenober- und unterteil verband. Verdammt! Also das ganze wieder vorsichtig ausgezogen und versucht zu retten, was noch zu retten (nähen) war.
Vor der nächsten Anprobe hab ich das ganze vorsichtig ein bisschen gedehnt und dann gings.

Leider sah das ganze einfach scheiße aus:

 

Es ist ok, wenn ich 2,5 Monate nach der Geburt Fritz` noch einen dicken Bauch habe, aber nicht, wenn er in einem Oberteil doppelt so dick aussieht wie er wirklich ist! So konnte ich das nicht anziehen.

Ziemlich frustrierend, wenn das erste etwas anspruchsvollere Werk so in die Hose geht...

Ich habe das gute Stück dann über eine Woche hier rumliegen gehabt und mir viele Gedanken gemacht: Wegwerfen, Kindershirts draus machen? Oder vielleicht doch noch einmal dran wagen?

Ok, und heute hab ich mich dann noch einmal dran gesetzt: Ich habe das rote Bündchen unter der Brust abgemacht & die Seitennaht ein Stück weit aufgetrennt. Dann habe ich aus den letzten Resten des Dutch Loves ein breiteres Bündchen geformt und angenäht.

Ich finde, jetzt siehts besser aus.
Zuerst nochmal zurechtgezupft:



Und dann schief hingestellt. Leider gibt es grade keine besseres Bild, da mein Ältester seltsam unmotiviert ist und die Batterien meiner Kamera auch keine weiteren Versuche zulassen.















Na ja, der Bauch ist immer noch da und meine Brüste immer noch riesig, aber ohne das rote Bündchen unter der Brust finde ich es viel besser. Ich denke aber, in Zukunft werde ich lieber auf solche krassen Muster verzichten.

So, und jetzt schnell zu RUMS!






Kommentare :

  1. Also ich finde ja auf dem Bild, wo ein bisschen mehr von dir zu sehen ist, sieht es viel besser aus! Vielleicht kommt ja auch das Licht ungünstig von oben, dass ein so riesoger Eindruck entsteht?! An sich ist das ein schöner Stoff! Ich hoffe, du findest einen Weg um dich richtig wohl zu fühlen, in dieser schönen Haut;D
    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, ich werde noch mal ein neues Foto machen. Aber erst muss meine Kamera wieder funktionieren und dann bräuchte ich noch jemanden, der das auch gerne macht.

      Löschen
  2. Ich glaube du hast einfach nur ein bisschen "unvorteilhaft" von unten fotografiert, das Bild im Licht ist richtig schön, da muss ich Julia Recht geben :) Ich hoffe du und das hübsche Teil werden noch Freunde, der Stoff ist wirklich toll! LG Kristina

    AntwortenLöschen
  3. Ach du Liebe...ich hab das Problem (Mit der Brust) immer!!
    In letzter Zeit, hab ich aber die Schnitte für mich entdeckt,
    die ich sonst tunlichst mied!!
    Also alles, was gerafft und gefaltet überm Busen ist, find ich auf einmal, kaschiert eher wie das es betont...vielleicht glaub ja auch nur ich es... grübel!!
    Auf alle Fälle musst du dich einfach anders positionieren ..auf den Photos..leicht seitlich, schön gerade und immer eher von oben als von unten ;O) Ich weiß klappt nicht immer!!! Ich kann ein Lied davon singen!!
    Auf jedenfall find ich es klasse, das Du uns dein"" nicht so schönes Ergebnis" nicht vorenthältst und deine Rettungsaktion ist doch spitzenmäßig!!
    Liebste Grüße Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Obwohl es jetzt nicht so toll aussieht, bin ich ja trotzdem stolz, dass ich die Martha hinbekommen habe. :-)

      Löschen
  4. ICh finde das total schön, auch mit dem roten Streifen. Lass dich noch mal damit direkt von vorne fotographieren, dann siehst du es, es sieht toll aus.
    Schräg von unten ist immer ein wenig unvorteilhaft :-) Ist bei mir manchmalleider auch so *lach*

    Aber der Stoff ist super toll und der Schnitt gefällt mir auch.
    Mut zur Farbe! , sag ich nur...

    Liebe Grüße
    susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube auch, dass das an der Fotoperspektive liegt. Wenn du von schräg unten fotografiert wirst, wird selbst eine Elfe zum Troll. ;) Nicht aufgeben! Mir gefällt es! :)
    Liebe Grüße,
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  6. Huhuuuuu.....dann will ich auch mal noch meinen Senf dazu geben ;-)
    Ich denke es ist schlichtweg eine Nr zu klein!
    So erging s mir bei meinem allerlieblichst Shirt/Kleid.....und das UNSCHWANGER UND UNSTILLEND :-P
    Was hab ich geflucht über diese zu dolle abgemalte Oberweite...urgs. Sah verboten aus.
    Also hab ich's ne Nr größer genäht und siehe da: es war zwar immer noch der figurnahe Schnitt, aber es sah gut aus!
    Und das Muster is klasse!
    Liebste Grüsse von Frau Heidler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das werde ich beim nächsten Mal probieren. :-)

      Löschen
  7. Du hast dir soviel Arbeit gemacht! Das ist Wahnsinn! Ich find dein Shirt toll!

    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Hey, ich finde gar nicht so schlecht. Wobei de Schnitt schon etwas unvorteilhaft fällt.

    Die Farben und Muster darfst du aber nicht weg lassen, die sind schön kombiniert und stehen dir wirklich gut. Probier doch mal Shelly (gibt's bei Farbenmix), dort fällt der Stoff im Bauchbereich sehr schön.

    Liebe Grüße
    Nora von der Nähschmiede

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Shelly-Schnitt liegt hier auch schon, aber da ich stille, muss er noch ein bisschen warten :-)

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! ♥