Dienstag, 21. Februar 2017

Seit Tagen kreativ....

aber was mich hier genau seit dem Wochenende gefesselt hält, kann ich euch noch nicht verraten. Nur soviel sei gesagt: Es handelt sich um ein weiteres wundervolle E-Book von Frau Schreiner, für die ich ja bereits diesen wunderschönen Kinderkoffer nähen durfte.
Nur soviel sei verraten: Das "Nähergebnis" ist für Kinder und Erwachsene geeignet und so bin ich auch dabei zwei Versionen zu nähen, eine für mich und eine für die Kinder (ja, die müssen teilen á la: mothers first!).
Aber einen kleinen Einblick will ich euch mal nicht vorenthalten:















Das E-Book wird in ein paar Tagen veröffentlicht und dann zeige ich euch alles. Ich freu mich schon drauf, denn es ist wirklich großartig und ich bin total zufrieden.

Ah, bevor ich es vergesse:
Janny ist die nächste Ausrichterin der KSW. Wer noch mitmachen möchte kann sich bis heute Abend *hier* bewerben.









Verlinkt zu: HOT, Dienstagsdinge und Creadienstag

Freitag, 17. Februar 2017

Alle guten Dinge sind 3: Schritt 2

Von der supertollen Bloggeburtstagsaktion von Maika habe ich euch ja schon *hier* berichtet. Mein "Schritt 1" hat die letzten zwei Wochen bei Nadelsuse verbracht und ist auch schon wieder unterwegs Richtung Vollendung.
Bei mir kam dann ein Umschlag von Christina aka Sockensalat an. Und so sah der Inhalt aus:















Auf der Karte schrieb Christina, dass sie mir eine Wimpelkette vorbereitet hat. Da die Dreiecke schon zusammengenäht waren und die Wimpelkette ja fertig gewesen wäre, hätte ich das schöne beigelegte Schrägband drangenäht, habe ich mir überlegt, die einzelnen Ecken noch ein bisschen zu verzieren:















So richtig gut sieht man auf dem Bild ja nicht wie es aussieht, deshalb hier noch mal zwei einzelne Wimpel:















Von allen Web- und Zierbändern habe ich der nächsten Bloggerin noch ein bisschen was beigelegt. Vielleicht kann sie es ja noch verwenden.

Und jetzt bin ich gespannt, was die anderen Teilnehmerinnen im Schritt zwei alles so gewerkelt haben *klick*

Verlinkt zu Freutag

Dienstag, 14. Februar 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke: Mein Februar Block

Dass ich mich dieser wunderbaren Aktion nicht entziehen konnte, habe ich euch ja *hier* schon erzählt. Dass ich mit meinem ersten Block nicht besonders zufrieden war, ist auch kein Geheimnis und für mich stand ziemlich schnell fest, dass ich den noch einmal nähen möchte, diesmal ohne Leinen. Also habe ich mir nochmal einen hellen Baumwollstoff gekauft, der die gleiche Beschaffenheit aufweist wie der mintfarbene Stoff, den ich schon verwendet habe. Dieser scheint aber auch nicht so optimal zu sein, wurde nämlich als Fahnenstoff oder so deklariert. Da hab ich mir erstmal nix bei gedacht, aber in der Facebook-6 Köpfe-12 Blöck-Gruppe wurde davon abgeraten sowas zu verwenden. Jetzt hab ich den Stoff aber hier und komm damit auch gut zurecht. Deshalb verwende ich den auch weiter 😜
Hier jetzt erstmal mein zweiter Januar Block (Rolling Stone):















Und gestern frisch genäht, der für Februar:















Anfänglich hat mir der Churn Dash (Name des Blocks) gar nicht gefallen, aber nach dem ich ihn genäht habe, gefällt mir das Muster ganz gut!
Ich bin also zufrieden und freue mich auf den Märzblock!

Ach, bevor ich es vergesse: Janny ist die nächste Ausrichterin der KSW. Wer also mitmachen möchte kann sich bis zum 21. Februar *hier* bewerben.








Verlinkt zu: HOT, Dienstagsdinge, lalala-patchwork, ellisandhiggs und Creadienstag

Dienstag, 7. Februar 2017

KSW Nr. 22: Das Finale

Heute bekommt ihr mal wieder das Ergebnis meiner "Auf-den-allerletzten-Drückerritis zu sehen. Abgabe für die Fotos unseres Beitrags war Sonntag, Mittwoch ereilte mich, wie alle um mich rum, eine starke Erkältung, wo nix mehr ging. Ich konnte noch nicht mal an die Arbeit gehen!
Auf jeden Fall habe ich mich dann irgendwann die Tage an den Esstisch gequält und den Stoff schon mal schön zugschnitten. Dachte, wenn der Schädel nicht mehr so brummt, näh ich alles zusammen, keine große Sache, sollte ja nur zwei Kulturtäschchen á la Pattydoo werden. Kein Problem, hab ja schon ein paar davon genäht.... Es gibt sogar ein tolles Videotutorial dazu!
Naja, auf jeden Fall hab ich mich dann Sonntag Mittag ans Nähen gemacht und musste leider feststellen, dass ich die Teile im Bruch hätte zuschneiden müssen. Natürlich! Und ich habe mich noch gewundert, dass ich aus diesem einen Stück KSW-Stoff gleich zwei Täschchen nähen kann.
Und somit ist mein (zumindest vorläufiges) Ergebnis dieses:















Ich ärgere mich total, denn Marietta, die Ausrichterin dieser KSW, hat alles sehr sorgfältig organisisert und ich hätte mir diesen seltsamen Stoff auch gut als Vicky vorstellen können. Ich habe den dehnbaren Stoff sogar ganz brav verstärkt um ihn gut verarbeiten zu können.

Leider bin ich immer noch zu krank um kreativ mit diesem Fauxpas umzugehen, aber Marietta hat mir schon einen guten Tipp gegeben. Das werde ich wohl ausprobieren, aber erst, wenn ich wieder ganz gesund bin.

So, genug von meiner Unfähigkeit, hin zu den anderen Ergebnissen dieser KSW, die sicher ganz wunderbar sind *klick*

Die nächste KreativeStoffVerwertung wird von der bezaubernden Janny ausgetragen. Alles Weiter dazu auf ihrem Blog.












Und auch, wenn ich es nicht auf die Reihe bekommen habe, verlinke ich mein KSW-Ergebnis zu HOT, Dienstagsdinge und Creadienstag

Freitag, 3. Februar 2017

Alle guten Dinge sind 3: Es geht los

Erst einmal 💗lichen Glückwunsch zum 3. Bloggeburtstag liebe Maika. Für einen großen Teil der Bloggerinnenwelt sind deine Bloggeburtstage etwas ganz Besonderes, denn deine Aktionen die in diesem Rahmen stattfinden, sind immer der Hammer!

In diesem Jahr hat sich Maika wieder etwas Tolles einfallen lassen: "Alle guten Dinge sind 3"! Kurze Erklärung: Jede Teilnehmerin beginnt mit einem Projekt (genäht, gebastelt, gehäkelt usw.) und verschickt dieses dann an eine zweite Teilnehmerin, die wiederum arbeitet daran weiter und schickt das fast fertige Stück an die dritte Teilnehmerin, die es dann vollendet. Wie es genau funktioniert könnt ihr *hier* nachlesen.
Ich habe mich entschlossen diese Mal nichts zu nähen oder zu häkeln, sondern zu werkeln. Zu Weihnachten habe ich meiner Schwester und ihrer Familie ein Türschild geschenkt, welches ich mit der "Transfermethode" beschriftet habe. Eine genaue Anleitung findet ihr *hier*. Bis jetzt habe ich Schritt 1 bis 7 vollendet, das Brett also zur Weiterverarbeitung vorbereitet. Die Nächste (deren Namen ich hier noch nicht verraten werde) könnte also direkt mit dem Transfer weitermachen. ABER natürlich kann meine Nachfolgerin auch etwas ganz anderes damit tun. Vielleicht möchte sie es lieber bekleben oder auseinandersägen um daraus ein Vogelhaus zu bauen. Ich bin gespannt!














So, und jetzt schnell rüber zu Maika und anschauen,was die anderen auf die Reise schicken.